Benutzername
Passwort
 
Neu registrierenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
arbeit
arbeit

Rendezvous der Bilder


Termin: 16.10.2021
Uhrzeit: 10:00 - 17:00
Veranstaltungsort: Museum Georg Schäfer, Brückenstraße 20, 97421 Schweinfurt
Homepage: https://www.museumgeorgschaefer.deexterner Link

Weitere Informationen: https://www.museumgeorgschaefer.de/externer Link


Ausstellung im Museum Georg Schäfer mit den Meisterwerken aus der Neuen Pinakothek München.


Die Meisterwerke aus der Neuen Pinakothek München sind in der Ständigen Ausstellung vom 27.06.2021 bis 31.12.2022 zu sehen!

Ab den 1960er Jahren verlieh der Sammler Georg Schäfer viele Werke an staatliche Museen, darunter an die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. In der Neuen Pinakothek in München waren von 1981 bis zur Eröffnung des Museums Georg Schäfer in Schweinfurt im Jahr 2000 Hauptwerke aus seiner Kollektion zu sehen. Sie korrespondierten mit dem dortigen Bestand.

Nun tritt aufgrund der in München begonnenen Sanierungsmaßnahmen der umgekehrte Fall ein und führt ab Juni 2021 für die Dauer der Schließung der Neuen Pinakothek zu einem reizvollen Rendezvous der Bilder in Schweinfurt. Gemälde der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen kommen als Leihgaben in das Museum Georg Schäfer.

Nicht nur „alte Freunde“ treffen sich dabei in den Räumen der Ständigen Sammlung, auch getrennte „Familien“ kommen wieder zusammen und feiern ein Augenfest für den Betrachter.

Ausgewählt wurden dazu aus dem berühmten Münchner Bestand 21 Schlüsselwerke. Dies geschah zum einen mit dem Gedanken, unseren Besucherinnen und Besuchern die große Bandbreite der Schaffensphasen einzelner Künstler vor Augen zu führen. Von Johann Georg von Dillis über Adolph Menzel bis hin zu Max Liebermann ergeben sich damit, formal und thematisch gesehen, neue Aspekte. Zum anderen wollten wir die Chance nutzen, jene Räume, die im Museum Georg Schäfer einzelnen Kunststilen gewidmet sind, um Meisterwerke zu bereichern. Werke von Angelika Kauffmann und Adolf Heinrich Lier können exemplarisch einzelne Entwicklungen im Klassizismus und in der Landschaftsmalerei der Münchner Schule aufzeigen.

Der Eintritt kostet 7 Euro!






bmbf_1externer Link


transfer_3externer Link


sw_2externer Link